Praktikerkommentar mit Schwerpunkten zum Berufsrecht der Steuerberater - Gebühren für Zulassung, Prüfung, Befreiung und
				verbindliche Auskunft, Kostenerstattung
Jahrgang 2012
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69641-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-45413-4

Onlinebuch Kommentar zum Steuerberatungsgesetz

Preis: € 136,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Alexander Busse, Christoph Goez, Roland Kleemann, u.a. - Kommentar zum Steuerberatungsgesetz Online

§ 39 Gebühren für Zulassung, Prüfung, Befreiung und verbindliche Auskunft, Kostenerstattung

Stefan Ruppert (Januar 2012)

I. Allgemeines

1Aus verfassungsrechtlichen Gründen (vgl. BVerfGE 20, 257) sind die im Zusammenhang mit der Steuerberaterprüfung entstehenden Gebühren, die zunächst lediglich durch § 35 DVStB a. F. geregelt waren, der unmittelbaren gesetzlichen Regelung im jetzigen § 39 zugeführt worden (1. StBÄndG 69). Gleiches gilt im Übrigen hinsichtlich der Gebühren für die Bestellung (§ 40 Abs. 6 s. d. Rdn. 19) und für die Wiederbestellung (§ 48 Abs. 3 s. d. Rdn. 3). Die gesetzlichen Gebühren im Zusammenhang mit der Prüfung wurden durch das 8. StBÄndG 08 angehoben – von 75 € auf 200 € bzw. 500 € auf 1.000 €, da sich die bisherigen Gebühren als nicht kostendeckend erwiesen hatten (vgl. BR-Drucks. 661/07, S. 40). Die Erhöhung der Prüfungsgebühr von 500 € auf 1.000 € ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden (, BFH/NV 2011 S. 455; StB, n. v.).

II. Zulassung, Prüfungsbefreiung und entsprechende verbindliche Auskünfte

2Nach § 39 Abs. 1 beträgt die Gebühr für die Bearbeitung von Anträgen auf Zulassung zur...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren