BVerfG  - 2 BvL 12/11 Verfahrensverlauf - Status: anhängig

Erstattung; Guthaben; Körperschaftsteuer; Solidaritätszuschlag; Vertrauensschutz

Rechtsfrage

Ist § 3 SolZG 1995 n.F. insoweit mit dem Grundgesetz vereinbar, als Auszahlungen des Körperschaftsteuerguthabens gemäß § 37 Abs. 5 KStG 2002 i.d.F. des SEStEG die Bemessungsgrundlage zum Solidaritätszuschlag nicht mindern und § 3 SolZG 1995 n.F. oder eine andere Vorschrift auch nicht die Festsetzung eines Anspruchs auf ein Solidaritätszuschlagguthaben anordnet?

Gesetze: BVerfGG § 80 Abs 1, EStG 1997 § 36 Abs 2 Satz 2 Nr 3, GG Art 2 Abs 1, GG Art 3 Abs 1, GG Art 20 Abs 3, GG Art 100 Abs 1 Satz 1, GG Art 106 Abs 1 Nr 6, KStG 1997/1999 § 10 Nr 2, KStG 1997/1999 § 23 Abs 1, KStG 1997/1999 § 27 Abs 1, KStG 2002 i.d.F. vom 07.12.2006 § 37 Abs 5, SolZG 1995 § 1 Abs 1, SolZG 1995 § 2 Nr 3, SolZG 1995 § 4, SolZG 1995 n.F. § 1 Abs 1, SolZG 1995 n.F. § 1 Abs 2, SolZG 1995 n.F. § 3

Instanzenzug (anhängig gemeldet seit 12.01.2012): , Normenkontrollverfahren

Dieses Verfahren ist anhängig

Fundstelle(n):
CAAAD-99709

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden