Dokument FG Münster, Urteil v. 30.06.2011 - 9 K 2649/10 K

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 9 K 2649/10 K

Gesetze: AO § 63 Abs 2, AO § 61 Abs 3, KStG § 5 Abs 1 Nr 9

Körperschaften:

Kein Verlust der Gemeinnützigkeit durch verspätete Abgabe von Steuerklärungen

Leitsatz

Die Nichtabgabe oder unvollständige, unpünktliche Abgabe von Steuerklärungen ist zwar grundsätzlich ein Mangel im Nachweis der tatsächlichen Geschäftsführung einer gemeinnützigen Körperschaft; sie allein reicht aber nicht aus, um eine schwerwiegende Verletzung der Vermögensbindung anzunehmen und die Gemeinnützigkeit abzuerkennen. Dies gilt insbesondere dann, wenn es dabei nicht um einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb der Körperschaft geht.

Fundstelle(n):
DStRE 2012 S. 802 Nr. 13
VAAAD-99331

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren