Dokument „Konsolidierungspaket”: Verschiebung des Inkrafttretens gefordert

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR 1/2012 S. 25

„Konsolidierungspaket”: Verschiebung des Inkrafttretens gefordert

Die European Financial Reporting Advisory Group (EFRAG) hat am 9. 12. 2011 das IASB aufgefordert, den Zeitpunkt des Inkrafttretens der Standards des sog. „Konsolidierungspakets” IFRS 10 bis 11 sowie IAS 27 und IAS 28 (rev. 2011) auf entweder den 1. 1. 2014 oder – falls später – zwölf Monate nach Veröffentlichung der Änderungen an IFRS 10 und des Standards zu Investmentgesellschaften zu verschieben. Die Begründung der EFRAG:

  • Die bereits in Feldversuchen der EFRAG bestätigte Befürchtung, dass ein Inkrafttreten am 1. 1. 2013 nicht genug zeitlichen Vorlauf erlaube, die neuen Vorschriften um IFRS 10 und IFRS 11 umzusetzen;

  • bestehende Unklarheiten wegen Wechselwirkungen von IFRS 10 und derzeitig diskutierten Änderungen an dessen Übergangbestimmungen mit dem Projekt zu Investmentgesellschaften (ED/201...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden