Dokument Mikrokredite – kurzfristiges Kapital für Gründer und kleine Unternehmen - Unternehmensfinanzierung ohne Banken

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-BB Nr. 1 vom 29.12.2011 Seite 24

Mikrokredite – kurzfristiges Kapital für Gründer und kleine Unternehmen

Unternehmensfinanzierung ohne Banken

Dr. Bernd Fischl und Viola Haßauer

Sind Ihre Mandanten kreditwürdig? Für Kleinunternehmer und Menschen aus schwächeren sozialen Verhältnissen ist es meistens nicht so einfach, einen Kredit zu bekommen. Häufig ist der bei den Banken entstehende Betreuungsaufwand zu groß und führt bei den Kreditinstituten nicht zu einer kostendeckenden Abwicklung. Abhilfe kann in solchen Fällen oft die Mikrofinanzierung schaffen.

I. Ursprung der Mikrofinanzierung

Das Konzept entstand aus dem Problem heraus, dass für Menschen in Entwicklungsländern kein Zugang zu Finanzdienstleistungen besteht. Der fehlende Zugriff erschwert den wirtschaftlichen Aufstieg und so den Weg aus der Armut hin zu einem wirtschaftlich besseren Leben. Die möglichen Kreditnehmer können keine Finanzierung für die Aufnahme einer wirtschaftlich sinnvollen Tätigkeit erhalten. Gleichzeitig werden potenzielle Kreditgeber daran gehindert, ihr erspartes Geld gewinnbringend weiter zu verleihen und dieses dann wieder produktiv zu investieren.

Ideengeber der Mikrofinanzierung war ein gewisser Yunus Muhammad, der 1976 in einem kleinen Dorf in Bangladesch 42 Stuhlmacherinnen Geld lieh, damit sie ihre benötigten Materialien kaufen konnten. Sieb...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren