Dokument Besonderheiten bei der Bilanzierung von Bierlieferrechten und Darlehen in der Getränkeindustrie - Gegenüberstellung der Bilanzierung nach HGB und IFRS

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 23 vom 09.12.2011 Seite 896

Besonderheiten bei der Bilanzierung von Bierlieferrechten und Darlehen in der Getränkeindustrie

Gegenüberstellung der Bilanzierung nach HGB und IFRS

WP/StB Dr. André Fiebiger und WP/StB Andreas Weinberger

Zur Förderung des Getränkeabsatzes gehen die Hersteller Kooperationen mit Abnehmern (z. B. Gaststätten, Lebensmitteleinzelhandel und Getränkeabholmärkten) ein. Dies geschieht beispielsweise durch die Bereitstellung von Anlagen zur Präsentation oder Aufbereitung der Produkte sowie durch die Bereitstellung von Finanzmitteln für die Abnehmer. Im Folgenden werden die Besonderheiten zur Sicherung des Bierabsatzes im Brauereigewerbe durch die Gewährung von Finanzmitteln theoretisch aufgearbeitet. Diese Besonderheiten in der Rechnungslegung lassen sich in vielen Fällen im Grundsatz auf andere ähnliche Kooperationen in der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie übertragen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen