Dokument FG Baden-Württemberg, Urteil v. 05.07.2011 - 2 K 4725/09

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg Urteil v. - 2 K 4725/09

Gesetze: EStG § 7, EStG § 21 Abs. 1 Nr. 1, EStG § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 7, EStG § 4 Abs. 1, EStG § 6 Abs. 1 Nr. 1

Einlage eines vermieteten Grundstücks in Abbruchabsicht in ein Betriebsvermögen

Abbruchkosten und Restbuchwert des Altgebäudes als Herstellungskosten des neuen Gebäudes

Leitsatz

Wird ein mit einem vermieteten Gebäude bebautes Grundstück in der Absicht in ein Betriebsvermögen eingelegt, das vorhandene Gebäude abzureißen und ein neues Geschäftshaus zu errichten, so stellen der Restbuchwert des Altgebäudes sowie die Abbruchkosten keine Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung dar, sondern sind als Herstellungskosten des neu errichteten Gebäudes zu aktivieren.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
BB 2011 S. 2995 Nr. 48
BBK-Kurznachricht Nr. 22/2011 S. 1070
DStR 2012 S. 6 Nr. 32
DStRE 2012 S. 1173 Nr. 19
Ubg 2012 S. 761 Nr. 11
HAAAD-93592

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden