Dokument Vermittlungsleistung und Preisnachlass in der Umsatzsteuer - Praktische Auswirkungen am Beispiel eines Kfz-Vermittlers

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 42 vom 17.10.2011 Seite 3554

Vermittlungsleistung und Preisnachlass in der Umsatzsteuer

Praktische Auswirkungen am Beispiel eines Kfz-Vermittlers

Stephan Becker

[i]infoCenter „Vermittlungsleistungen” NWB BAAAB-14462 In der Vergangenheit mussten Provisionen vollständig der Umsatzbesteuerung unterworfen werden, auch wenn Vermittler den Endkunden Preisnachlässe direkt gewährten. Die Rechtsentwicklungen der letzten Jahre führten dazu, dass Bewegung in das Vermittlungsgeschäft gekommen ist. Verdeckte und offene Preisnachlässe können stärker als zuvor die umsatzsteuerliche Bemessungsgrundlage der Provision zugunsten des Vermittlers beeinflussen. Die folgenden Fälle sollen mögliche Gestaltungen und Fallstricke am Beispiel eines Kfz-Vermittlers aufzeigen.

I. Ausgangssachverhalt

Grundfall

[i]B verkauft Neuwagen im Namen und auf Rechnung von A ...Die Autovermittler B-GmbH & Co. KG („B-Händler”) betreibt eine Kfz-Werkstatt in Köln mit angeschlossenem Showroom, in dem Neuwagen ausgestellt werden, die sich im Eigentum der Autohandel GmbH („A-Händler”) aus Bonn befinden. Die Neuwagen werden den Kunden im Namen und auf Rechnung des A-Händlers angeboten. Für jeden vermittelten Kaufvertrag erhält der B-Händler eine Provision. Der B-Händler ist regelbesteuerter Unternehmer, der zur monatlichen Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung verpflichtet ist und seine Umsatzsteuer nach vereinbarten Entgelten berechnet. Dauerfristverl...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen