InsVV § 2

Erster Abschnitt: Vergütung des Insolvenzverwalters

§ 2 Regelsätze [1]

(1) Der Insolvenzverwalter erhält in der Regel

  1. von den ersten 25 000 Euro der Insolvenzmasse 40 vom Hundert,

  2. von dem Mehrbetrag bis zu 50 000 Euro 25 vom Hundert,

  3. von dem Mehrbetrag bis zu 250 000 Euro 7 vom Hundert,

  4. von dem Mehrbetrag bis zu 500 000 Euro 3 vom Hundert,

  5. von dem Mehrbetrag bis zu 25 000 000 Euro 2 vom Hundert,

  6. von dem Mehrbetrag bis zu 50 000 000 Euro 1 vom Hundert,

  7. von dem darüber hinausgehenden Betrag 0,5 vom Hundert.

(2)  1Haben in dem Verfahren nicht mehr als 10 Gläubiger ihre Forderungen angemeldet, so soll die Vergütung in der Regel mindestens 1 000 Euro betragen. 2Von 11 bis zu 30 Gläubigern erhöht sich die Vergütung für je angefangene 5 Gläubiger um 150 Euro. 3Ab 31 Gläubiger erhöht sich die Vergütung je angefangene 5 Gläubiger um 100 Euro.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
RAAAD-92060

1Anm. d. Red.: § 2 i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 2569) mit Wirkung v. .

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren