Dokument Betriebsaufgabe und -veräußerung bei Personenunternehmen aus gewerbesteuerlicher Sicht - Beginn/Ende der „werbenden Tätigkeit”?

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 34 vom 22.08.2011 Seite 2865

Betriebsaufgabe und -veräußerung bei Personenunternehmen aus gewerbesteuerlicher Sicht

Beginn/Ende der „werbenden Tätigkeit”?

Thomas Schöneborn

Anders als im Bereich der Einkommensteuer ist die sachliche Steuerpflicht der Gewerbesteuer bei Personenunternehmen enger gefasst. Während bei der Einkommensteuer vorweggenommene Betriebsausgaben vor Betriebseröffnung steuerlich bereits relevant sind und auch der Betriebsveräußerungsgewinn nach § 16 EStG sowie nachträgliche Einkünfte gem. § 24 Nr. 2 EStG ausdrücklich der Besteuerung unterliegen, folgt die Gewerbesteuer anderen Regularien. Hier ist maßgeblich, ob ein „werbender Geschäftsbetrieb” vorhanden ist. Die Abgrenzung, ab wann eine werbende Tätigkeit vorliegt bzw. ab wann sie nicht mehr vorliegt, kann im Einzelfall schwierig sein, ist aber für die Besteuerung von entscheidender Bedeutung. Ebenso gilt es, Ausnahmetatbestände zu beachten, bei denen trotz Beendigung der werbenden Tätigkeit aufgrund von Spezialregelungen trotzdem noch eine „nachgelagerte” Besteuerung mit Gewerbesteuer in Betracht kommt.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen