Dokument Gewinnabführungsvertrag

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: Januar 2019)

Gewinnabführungsvertrag

Dr. Hansjörg Haack, LL.M.

I. Überblick

[i]

Beim Gewinnabführungsvertrag verpflichtet sich eine GmbH, ihren ganzen Gewinn an ein anderes Unternehmen abzuführen. Ein solcher Vertrag liegt auch dann vor, wenn sich die Gesellschaft dazu verpflichtet, ihr Unternehmen für Rechnung eines anderen Unternehmens zu führen; sog. Geschäftsführungsvertrag. Mit dem Gewinnrecht korrespondiert die Pflicht zur Verlustübernahme. In der Praxis spricht man daher vom Ergebnisabführungsvertrag anstatt vom Gewinnabführungsvertrag. Steuerrechtlich wird durch den Gewinnabführungsvertrag die Organschaft begründet. In der Praxis wird meist ein kombinierter Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen. Rechtlich sind beide Verträge voneinander zu trennen.

Da die GmbH in der Beratungspraxis eine größere Rolle spielt als die Aktiengesellschaft, ist Gegenstand der nachfolgenden Ausführungen insbesondere der Gewinnabführungsvertrag, an dem eine oder mehrere GmbHs beteiligt ist bzw. sind.

II. Anwendbares Recht

Der...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren