Dokument FG Münster, Urteil v. 29.10.2010 - 2 K 4257/05 E

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 2 K 4257/05 E EFG 2011 S. 1419 Nr. 16

Gesetze: EStG § 6 Abs 1 Nr 2 Satz 1

Bilanzen:

Teilwertabschreibung auf eine GmbH-Beteiligung

Leitsatz

1) Der Wert einer GmbH-Beteiligung bestimmt sich nicht nur nach der Ertragslage und den Ertragsaussichten. Maßgebend sind auch der Vermögenswert und die funktionale Bedeutung des Beteiligungsunternehmens.

2) Wird die Beteiligung im Rahmen einer Betriebsaufspaltung vom Betriebsunternehmen gehalten, hat ihre funktionale Bedeutung für die Wertbestimmung besonderes Gewicht.

4) Ein gesellschaftsrechtlich veranlasster Sanierungszuschuss führt zu nachträglichen Anschaffungskosten der Beteiligung.

5) Eine Teilwertabschreibung von zusätzlichen Anschaffungskosten in Gestalt verdeckter Einlagen bei Kapitalgesellschaften ist - wenn nicht eine Fehlmaßnahme vorliegt - ausgeschlossen, wenn die Aufwendungen nicht allein der Abwehr der Insolvenz der Gesellschaft, sondern auch ihrer Sanierung dienen sollen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
BB 2011 S. 1842 Nr. 30
EFG 2011 S. 1419 Nr. 16
EStB 2011 S. 414 Nr. 11
StuB-Bilanzreport Nr. 19/2011 S. 760
HAAAD-86584

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren