Arbeitshilfe Oktober 2013

Transfer bzw. Vertragsverlängerung von Berufsfußballspielern: Bestimmung des umsatzsteuerlichen Leistungsempfängers bei Beratung und Vermittlung durch Spielervermittler - Mustereinspruch

Bitte beachten Sie: Seit der Veröffentlichung dieses Dokuments hat sich der Rechts- oder Wissensstand geändert. Daher finden Sie dieses Dokument nur noch über bestehende Verlinkungen oder die NWB DokID.

Bitte beachten:

Das ist inzwischen erledigt.

Beratungs- und Vermittlungsleistungen von Spielervermittlern und Vorsteuerabzugsberechtigung eines Sportvereins:

1. Sind der Sportverein oder die vermittelten Berufsfußballspieler Leistungsempfänger der von den Spielervermittlern erbrachten und in Rechnung gestellten Leistungen? Oder hat der jeweilige Spielervermittler zwei Leistungsempfänger (Sportverein und Berufsfußballspieler) und ist das Entgelt daher entsprechend aufzuteilen?

2. Bestehen zwischen den Spielervermittlern und den Berufsfußballspielern Rechtsbeziehungen, die für die umsatzsteuerliche Beurteilung der Leistungen der Spielervermittler maßgeblich sind? Handelt es sich bei der Zahlung des Entgelts durch den Sportverein lediglich um die Übernahme von Zahlungsverpflichtungen, die die Berufsfußballspieler gegenüber den Spielervermittlern haben?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig ().

Für einen Einspruch werden folgende Muster empfohlen.

Datei öffnen

Datei öffnen

Fundstelle(n):
NWB UAAAD-86571

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden