Dokument Besteuerung von Dividenden und Gewinnen aus Anteilsveräußerungen bei Finanzunternehmen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 28 vom 11.07.2011 Seite 776

Besteuerung von Dividenden und Gewinnen aus Anteilsveräußerungen bei Finanzunternehmen

Martin Riegel und Dr. Sandugash Uskenbayeva

[i]Ausführlicher Beitrag s. NWB OAAAD-86492 Erst vor kurzem hat der NWB YAAAD-56594 seine Rechtsprechung bestätigt, wonach auch Körperschaften außerhalb der Finanzbranche Finanzunternehmen i. S. des § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG sein können. Diese Gesellschaften laufen Gefahr, Dividenden und Veräußerungsgewinne voll versteuern zu müssen.

Eine ausführliche Fassung finden Sie in

Problemstellung

[i]Unternehmen außerhalb der Finanzbranche Auch nicht der Finanzbranche zugehörige Körperschaften – wie Holdinggesellschaften oder sog. Sparbüchsen-GmbH – können Finanzunternehmen sein, die Dividenden und Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften unter den Voraussetzungen des § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG voll versteuern müssen.

Begriff des Finanzunternehmens

[i]Bankaufsichtsrechtliche Definition des Begriffs Finanzunternehmen Zur Auslegung des Begriffs Finanzunternehmen greift die Rechtsprechung auf die Vorgaben des Bankaufsichtsrechts zurück. Erfasst sind Unternehmen, deren Haupttätigkeit bestimmte aufgezählte Aktivitäten sind. Danach können auch Holdinggesellschaften Finanzunternehmen darstellen. Selbst geschäftsleitende Holdinggesellschaften, können gegebenenfalls nicht von der im Ergebnis 95 %igen Steuerbefreiung des § 8b KStG profitieren. [i]Ausdehnung geplant Daneben sind Gesellschaften betroffe...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren