Abschnitt 7: Familienleistungsausgleich,
		Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§§ 24b, 31, 32, 62 – 78
		EStG)
Jahrgang 2011
Auflage 14
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61842-0
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-54434-7

Dokumentvorschau

Fallsammlung Einkommensteuer (14. Auflage)Steuerfachkurs · Training

Abschnitt 7: Familienleistungsausgleich, Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§§ 24b31, 32, 6278 EStG)

Vorbemerkungen

Einem Elternteil steht gem. § 32 Abs. 6 EStG für jedes zu berücksichtigende Kind ein Freibetrag

  • für das sächliche Existenzminimum i. H. v. 2 184 € (Kinderfreibetrag) und

  • für den üblicherweise anfallenden Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf i. H. v. 1 320 € (Betreuungsfreibetrag) im Kalenderjahr zu.

Das Kindergeld beträgt monatlich für erste und zweite Kinder jeweils 184 €, für dritte Kinder 190 € und für das vierte und jedes weitere Kind jeweils 215 € (§ 66 Abs. 1 EStG).

Die steuerliche Freistellung erfolgt nach § 31 Satz 1 EStG durch die Freibeträge nach § 32 Abs. 6 EStG oder durch Kindergeld. Die Eltern werden im laufenden Kalenderjahr durch die monatliche Zahlung von Kindergeld entlastet. Nach Ablauf des Kalenderjahrs erfolgt die Vergleichsberechnung von Amts wegen.

Fall 77 – Die Freistellung des Existenzminimums

Sachverhalt:
  1. Die Steuererklärung 2010 der Eheleute A und B weist ein Einkommen i. S. des § 2 Abs. 4 EStG von 70 000 € aus. A und B werden zusammen zur Einkommensteuer veranlagt und sind Eltern eines minderjährigen Kindes.

  2. Wie a) mit dem Unterschied, dass das Einkommen...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen