Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 23.02.2011 - 9 K 45/08

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 9 K 45/08

Gesetze: EStG § 9

Werbungskosten für den Verlust einer an den Arbeitgeber geleisteten stillen Einlage

Leitsatz

  1. Der Verlust der im Rahmen einer stillen Beteiligung an den ArbG geleisteten Einlage kann zum WK-Abzug bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit führen.

  2. Das setzt voraus, dass besondere Umstände gegeben sind, die den Schluss rechtfertigen, dass die Gründe für den unfreiwilligen Verlust in der Berufs- bzw. Erwerbssphäre liegen.

  3. Der Verlust einer stillen Einlage unterliegt jedenfalls dann dem WK-Abzug, wenn ein Veranlassungszusammenhang zum Arbeitsverhältnis bestand und es dem Stpfl. nicht auf die Nutzung der Beteiligung als Kapitalertragsquelle ankam.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EAAAD-82930

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen