Dokument Rückstellungen (allgemein)

Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: Januar 2014)

Rückstellungen (allgemein)

Frank Zeidler und und Sonja Mißbach

Rückstellungen bilden zusammen mit den Verbindlichkeiten die bilanziellen Schulden eines Unternehmens. Aufgrund ihres Volumens auf der Passivseite und ihrer Gestaltbarkeit kommt den Rückstellungen erhebliche Bedeutung zu. Nach Statistik der Deutschen Bundesbank machen Rückstellungen rund 22 % der Passivseite aus. Rückstellungen werden für Schulden oder wirtschaftliche Lasten gebildet, die dem Grunde und/oder der Höhe nach ungewiss sind. Gemeinsam ist allen, dass die ungewissen künftigen Ausgaben bereits rechtlich oder wirtschaftlich verursacht sind. Mithilfe der Rückstellungen ist ein vollständiger Ausweis der Schulden gewährleistet und eine periodengerechte Zuordnung der Aufwendungen möglich (sog. antizipative Bilanzposten).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen