Dokument Körperschaftsteuer | Wertveränderung einer Kaufpreisforderung als Teil des Veräußerungsgewinns i. S. von § 8b KStG 2002

Dokumentvorschau

BFH 22.12.2010 I R 58/10, NWB 10/2011 S. 771

Körperschaftsteuer | Wertveränderung einer Kaufpreisforderung als Teil des Veräußerungsgewinns i. S. von § 8b KStG 2002

Nach dem erfolgt die Ermittlung des Veräußerungsgewinns nach § 8b Abs. 2 Satz 1 und 2 KStG 2002 stichtagsbezogen auf den Veräußerungszeitpunkt. Eine nachträgliche Wertveränderung der Kaufpreisforderung aus einem Anteilsverkauf wegen Uneinbringlichkeit wirkt deswegen gewinnmindernd auf den Veräußerungszeitpunkt zurück.

Anmerkung:

Damit weitet der BFH – zur Herbeiführung einer sachgerechten Besteuerung – die „Punktbetrachtung”, welche die Rechtsprechung zur Besteuerung von Veräußerungen nach §§ 16, 17 EStG entwickelt hat, auf die laufende Gewinnermittlung aus. Im Streitfall entstand im Jahr 2002 ein (nach § 8b KStG steuerfreier) Gewinn aus dem Verkauf der Anteile an einer ausländischen Tochtergesellschaft. Im Jahr 2004 wurde die aktivierte Kaufpreisforderung (die später endgü...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen