Dokument Rechtskritische Analyse der Ertragsvereinnahmung von Bereitstellungsprovisionen auf Kreditzusagen nach IAS 18

Preis: € 4,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

PiR Nr. 2 vom 11.02.2011 Seite 43

Rechtskritische Analyse der Ertragsvereinnahmung von Bereitstellungsprovisionen auf Kreditzusagen nach IAS 18

Dr. Christian Gaber und Dirk Betke
Kernaussagen
  • Die Bilanzierung von Kreditzusagen geht bei wahrscheinlicher Inanspruchnahme des Kredits von einer finanzwirtschaftlichen Annahme aus, die zumindest teilweise nicht der Realität entspricht.

  • Bereitstellungszinsen stellen nicht ausschließlich eine Kostenkompensation für das „anhaltende Engagement” in einen Kredit dar.

  • Bilanziell führt die Vorschrift der Bilanzierung von Bereitstellungszusagen auf Kreditzusagen, die außerhalb des Anwendungsbereichs von IAS 39 sind, zu einem mismatch-Problem, sofern die Kosten der Liquiditätshaltung der Zusageperiode und die zugehörigen Bereitstellungsprovisionen über die Kreditlaufzeit vereinnahmt werden.

Dieser Beitrag analysiert die bilanziellen Wirkungen, die im Zeitpunkt der Kreditvalutierung aus dem Aufeinandertreffen der Regelungsbereiche zur Bilanzierung von Kreditzusagen (IAS 37, IAS 18) sowie zur Zugangsbilanzierung von Finanzinstrumenten (IAS 39) resultieren. Er veranschaulicht die mismatch-Probleme, die durch die gegenwärtigen Regelungen der Ertragsvereinnahmung in IAS 18 für die Bereitstellungsprovisionen auf Kreditzusagen bewirkt werden. Weiterhin wird die Wirkung der Regeln zur Ertragsvereinnah...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen