Dokument Lohn und Gehalt; Negative Einnahmen eines Arbeitnehmers nur bei Rückzahlung des Arbeitslohns an den Arbeitgeber

Dokumentvorschau

BFH VI R 1/08, BBK 24/2010 S. 1164

Lohn und Gehalt; Negative Einnahmen eines Arbeitnehmers nur bei Rückzahlung des Arbeitslohns an den Arbeitgeber

Ein Arbeitnehmer hat nur dann negative Einnahmen, wenn der Arbeitslohn, den er erhalten und versteuert hat, wieder bei ihm abfließt und an den Arbeitgeber zurückgezahlt wird. Es handelt sich dann bei der Rückzahlung um den sog. actus contrarius zur Lohnzahlung. Folge: Die Rückzahlung kann als negative Einnahme in voller Höhe steuerlich berücksichtigt werden.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen