Dokument FG München, Urteil v. 20.10.2010 - 9 K 2227/09

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG München Urteil v. - 9 K 2227/09 EFG 2011 S. 325 Nr. 4

Gesetze: EStG § 33 Abs. 1, EStG § 33 Abs. 3, SGB VIII § 91 ff.

Ausschließlich aus pädagogischen Gründen entstandene Heimkosten eines Adoptivkinds keine außergewöhnlichen Belastungen

Leitsatz

Wird die minderjährige Adoptivtochter ausschließlich aus pädagogischen und nicht etwa aus Krankheitsgründen bzw. behinderungsbedingten Gründen auf Veranlassung des von den Adoptiveltern eingeschalteten Jugendamts in einem heilpädagogischen Heim untergebracht, dürfen die Adoptiveltern die vom Jugendamt geforderten Kostenbeiträge für die Heimunterbringung der Tochter bereits dem Grunde nach nicht als außergewöhnliche Belastungen abziehen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2011 S. 325 Nr. 4
GAAAD-57841

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden