Dokumentvorschau

Kostenrechnungs- und Controllinglexikon vom

Zuschreibung

Prof. Jürgen Grabe und Prof. Dr. Ute Vanini
Begriff:

Z. oder Wertaufholung ist die Wertheraufsetzung von Vermögensgegenständen.

Hinweis:

Z. ist steuerrechtlich nur im Rahmen des § 6 Abs. 1 Nr. 1 u. 2 EStG zulässig; handelsrechtlich ist sie bei Wegfall der Gründe für früher vorgenommene Abschreibungen bei Kapitalgesellschaften gemäß § 280 Abs. 1 HGB geboten, wobei unter Umständen von der Z. auch abgesehen werden kann (§ 280 Abs. 2 HGB). In der Kostenrechnung sind Z. dann anzusetzen, wenn bei Leistungsabschreibung das Leistungspotential zu gering oder bei zeitabhängiger Abschreibung die Nutzungsdauer zu niedrig angesetzt wurde.

Gegensatz:

Abschreibung.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen