Dokumentvorschau

Kostenrechnungs- und Controllinglexikon vom

Kostenstelle

Prof. Jürgen Grabe und Prof. Dr. Ute Vanini
Begriff:

K. ist der Ort der Kostenentstehung und Kostenzurechnung, ein betrieblicher Bereich, der selbstständig abgerechnet wird. Die Einteilung des Betriebs in K. erfolgt nach Verantwortungsbereichen, räumlichen Gesichtspunkten, Betriebsfunktionen, abrechnungstechnischen Aspekten. Somit ist eine K. ein Betriebsteil, der

  • einem Kostenstellenbereich untergeordnet oder mit ihm identisch ist,

  • eine Einheit für die Kostenerfassung bildet,

  • eine Einheit für die Leistungserfassung darstellt und

  • die Zuordnung der Kosten zu den Leistungen ermöglicht.

Beispiel:

(1) K. werden häufig nach Funktionsbereichen (Kostenstellenbereichen) des Industriebetriebs unterschieden:

  • Materialkostenstellen,

  • Fertigungskostenstellen,

  • Forschungs- und Entwicklungskostenstellen,

  • Verwaltungskostenstellen,

  • Vertriebskostenstellen,

  • allgemeine Kostenstellen.

(2) K. können auch nach der Art der Abrechnung geordnet werden:

Hinweis:

In der Praxis wird das Ergebnis der Kostenstellenaufteilung im Kostenste...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen