Dokument Fortschreibungsmethode

Dokumentvorschau

Kostenrechnungs- und Controllinglexikon vom

Fortschreibungsmethode

Prof. Jürgen Grabe und Prof. Dr. Ute Vanini
Begriff:

Es gibt drei Methoden zur Verbrauchserfassung: F., Inventurmethode, Rückrechnung. Die F. (Bestandsfortschreibung; Skontration; Materialentnahmescheinmethode) erfasst den mengenmäßigen Materialverbrauch durch unmittelbares Aufschreiben der Materialabgänge.

Es gilt:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Materialverbrauch = Summe der Entnahmemengen laut Materialentnahmescheinen

Sie heißt nach ihrer zentralen Belegart auch Materialentnahmescheinmethode, denn bei jeder Materialausgabe ist ein Beleg auszufüllen, der mindestens folgende Informationen enthält:

  • Datum,

  • Materialart und -menge,

  • Kostenstellen- und Kostenträgernummer.

Problem:

Der Nachteil der F. liegt in dem hohen Arbeitsaufwand. Sie setzt eine Lagerbuchhaltung und ein qualifiziertes Belegwesen voraus, Bedingungen, die in kleineren Betrieben nicht immer erfüllt sind. Mögliche Vorteile:

  • Man kann feststellen, für welche Kostenstellen und Kostenträger Material verbraucht wurde.

  • Lagerverluste lassen sich erfassen, wenn man den buchmäßigen Endbestand (Sollbestand) mit dem durch Inventur ermittelten Istbestand vergleicht.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
 
Anfangsbestand (laut Inventur)
+
Zugang (laut Lagerkonto)
Abgang (laut ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen