Dokument Wiederbeschaffungskosten

Dokumentvorschau

Kostenrechnungs- und Controllinglexikon vom

Wiederbeschaffungskosten

Prof. Jürgen Grabe und Prof. Dr. Ute Vanini
Begriff:

W. (auch Wiederbeschaffungswert, Wiederbeschaffungspreis) sind die zum jeweiligen Zeitpunkt zu veranschlagenden Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines Vermögensgegenstandes.

Hinweis:

Zur Substanzerhaltung orientiert man sich bei der Bewertung verbrauchter oder in Anspruch genommener Kostengüter an deren W. Insbesondere gilt dies für die Bemessung der kalkulatorischen Abschreibungen sowie im Rahmen von Nachkalkulationen für die Bewertung des Materialverbrauchs.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen