Dokument E-Bilanz ab 2011

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 21 vom Seite 990

E-Bilanz ab 2011

Die [i]Beilage BBK 21/2010 E-Bilanz schlägt hohe Wellen: Ab 2011 sind „der Inhalt der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung” elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Am hat nun das BMF den Entwurf eines Schreibens veröffentlicht, mit dem die zu übermittelnden Daten näher beschrieben werden. Gleichzeitig erfolgte die Einladung an die Wirtschaftsverbände zu einer öffentlichen Anhörung, die am 11. 10. 2010 stattfand.

Die im Vorfeld der Anhörung [i]Bedenken aller Verbändeabgegebenen schriftlichen Stellungnahmen der Verbände stehen im Einzelnen auf der Homepage des BMF im Internet zur Verfügung. Es lässt sich feststellen, dass selten schon der Entwurf eines BMF-Schreibens in einem solchen Umfang Bedenken nahezu aller beteiligten Wirtschaftsverbände hervorgerufen hat.

Die inhaltlichen Vorbehalte richten sich dabei nicht gegen die [i]Ziel Bürokratieabbau werde verfehltAbsicht, die Übersendung von Papierunterlagen zur Gewinnermittlung durch die elektronische Datenübermittlung zu ersetzen. Gegenstand der Kritik sind vielmehr vor allem der Zeitplan und die geplante Ausgestaltung der Datenübermittlung, die dem Ziel des Bürokratieabbaus nicht gerecht werde. Letztlich solle aber am Ende ein für alle Seiten ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden