Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 20.07.2010 - 16 K 116/10

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 16 K 116/10

Gesetze: EStG § 7g

Aufstockung des Investitionsabzugsbetrages im nachfolgenden Veranlagungszeitraum möglich

Leitsatz

  1. Zu den Voraussetzungen der Inanspruchnahme des Investitionsabzugs nach § 7g Abs. 1 EStG.

  2. Ein Stpfl., der ein Fotostudio betreibt, bezeichnet mit „Entwicklungsmaschine” die Funktion des von ihm zu beschaffenden WG hinreichend.

  3. Der Investitionsabzugsbetrag für das begünstigte Wj muss nicht ausschließlich in einem Wj geltend gemacht werden.

  4. Eine Rücklage kann über mehrere VZ hinweg verteilt gebildet werden; auch in einem solchen Fall handelt es sich der Sache nach nur um einen Investitionsabzugsbetrag für ein WG und nicht um mehrere Investitionsabzugsbeträge.

Fundstelle(n):
VAAAD-54200

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden