Dokument Aktienrecht | Besetzung als Finanzexperte im Aufsichtsrat

Dokumentvorschau

OLG München 28.04.2010 23 U 5517/09, NWB 41/2010 S. 3256

Aktienrecht | Besetzung als Finanzexperte im Aufsichtsrat

Bei kapitalmarktorientierten Gesellschaften i. S. des § 264d HGB muss mindestens ein unabhängiges Mitglied des Aufsichtsrats über Sachverstand auf dem Gebiet der Rechnungslegung oder Abschlussprüfung verfügen (§ 100 Abs. 5 AktG, im Zuge des BilMoG eingeführt). Diese Anforderungen an den Finanzexperten als sachverständiges Aufsichtsratsmitglied werden dann erfüllt, wenn dieser fachlich in der Lage ist, die vom Vorstand gegebenen Informationen kritisch zu hinterfragen; dies bedingt zwar regelmäßig eine – auch ehemalige – berufliche Befassung mit Fragen der Rechnungslegung oder Abschlussprüfung, nicht aber auch eine entsprechende (formale) berufliche Qualifikation oder Ausbildung des Aufsichtsratsmitglieds.

Anmerkung:

Richtet der Aufsichtsrat einen Prüfungsausschuss ein, so muss ebenso mindestens ein Mitglied die Vorauss...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen