Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 25.06.2009 - 11 K 72/08

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 11 K 72/08

Gesetze: EStG § 42d

Vom Arbeitgeber für seinen Geschäftsführer übernommene Beiträge für einen Golfclub grundsätzlich Arbeitslohn

Leitsatz

  1. Ersetzt eine GmbH ihrem Geschäftsführer die Beträge, die dieser für seine Mitgliedschaft im Golfclub gezahlt hat, fließen diesem lohnsteuerpflichtige geldwerte Vorteile aus dem Dienstverhältnis zur GmbH zu.

  2. Die Mitgliedschaft im Golfclub betrifft die Privatässphäre. Das gilt auch dann, wenn eine solche Mitgliedschaft dem Beruf förderlich ist, weil sie auf diesem Weg Kontakte mit Mandanten anbahnen oder Geschäftsbeziehungen intensivieren lassen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
HAAAD-45218

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden