Dokument Bilanzierung | Subjektiver Fehlerbegriff auf dem Prüfstand

Dokumentvorschau

BFH 07.04.2010 I R 77/08, NWB 21/2010 S. 1658

Bilanzierung | Subjektiver Fehlerbegriff auf dem Prüfstand

Mit Beschluss v. 7. 4. 2010 hat der I. Senat des BFH dem Großen Senat des BFH folgende Rechtsfrage zur Entscheidung vorgelegt: Ist das Finanzamt im Rahmen der ertragsteuerlichen Gewinnermittlung in Bezug auf zum Zeitpunkt der Bilanzaufstellung ungeklärte bilanzrechtliche Rechtsfragen an die Auffassung gebunden, die der vom Steuerpflichtigen aufgestellten Bilanz zugrunde liegt, wenn diese Rechtsauffassung aus der Sicht eines ordentlichen und gewissenhaften Kaufmanns vertretbar war?

Anmerkung:

Durch die Vorlage an den Großen Senat hat der I. Senat den sog. subjektiven Fehlerbegriff im Bilanzsteuerrecht auf den Prüfstand gehoben. Die Klägerin stellte Kunden, die mit ihr Mobilfunkdienstleistungsverträge über 24 Monate abschlossen, verbilligt Mobiltelefone zur Verfügung. Der BFH ist mit dem Finan...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen