Dokument FG Berlin-Brandenburg, Urteil v. 24.02.2010 - 7 K 6439/06 B

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Berlin-Brandenburg Urteil v. - 7 K 6439/06 B EFG 2010 S. 1135 Nr. 14

Gesetze: DBA-Jugoslawien Art. 16 Abs. 1 S. 2, DBA-Jugoslawien Art. 16 Abs. 2 Buchst. c, DBA-Jugoslawien Art. 16 Abs. 3, DBA-Jugoslawien Art. 4 Abs. 2 Buchst. a S. 2, DBA-Jugoslawien Art. 24 Abs. 1 Buchst. a, EStG § 32b Abs. 1 Nr. 3, EStG § 50d Abs. 8 S. 1

Steuerfreiheit einer von der Europäischen Polizeimission vereinnahmten Vergütung, die ein beurlaubter Beamter für seine Tätigkeit in Bosnien und Herzegowina erhält

Leitsatz

1. Liegt der Mittelpunkt des Lebensinteresses eines für befristete Zeit in Bosnien und Herzegowina tätigen beurlaubten Beamten, der sowohl die beibehaltene inländische Wohnung wie auch die Wohnung in Bosnien und Herzegowina gemeinsam mit seiner nicht berufstätigen Ehefrau nutzt, gleichwohl in Deutschland, so dass von einer inländischen Ansässigkeit i. S. d. Art. 4 Abs. 2 Buchst. a S. 2 DBA-Jugoslawien auszugehen ist, steht Deutschland für die von der Europäischen Polizeimission mit Hauptquartier in Sarajevo für die fünfmonatige Tätigkeit des Beamten bei der Mission in Bosnien und Herzegowina vereinnahmten Vergütungen gem. Art. 16 Abs. 1 Satz 2 DBA-Jugoslawien kein Besteuerungsrecht zu.

2. I. R. d. Art. 16 Abs. 2 Buchst. c DBA-Jugoslawien ist zu prüfen, welcher festen Einrichtung unter Kostenzurechnungsgesichtspunkten die Vergütung zuzuordnen ist.

Fundstelle(n):
EFG 2010 S. 1135 Nr. 14
NAAAD-42008

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren