Dokument Vertragswidrige Pkw-Privatnutzung durch Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH als Arbeitslohn

Dokumentvorschau

BFH 11.02.2010 VI R 43/09, BBK 8/2010 S. 352

Vertragswidrige Pkw-Privatnutzung durch Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH als Arbeitslohn

Die vertragswidrige Privatnutzung eines dem Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH überlassenen Pkw stellt nach dem BFH-Urteil vom 11. 2. 2010 grundsätzlich eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) dar. Allerdings kann Arbeitslohn anzunehmen sein – statt einer verdeckten Gewinnausschüttung –, wenn die vertragswidrige Nutzung „nachhaltig” erfolgt. Denn dann liegt der Schluss nahe, dass das Verbot einer Privatnutzung nur formal besteht und nicht ernst gemeint war.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen