Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 11.02.2010 - 6 K 406/08

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 6 K 406/08

Gesetze: KStG § 8b Abs. 3, KStG § 14, AktG § 291 Abs. 1

Abzug der Verluste ausländischer Tochtergesellschaften bei einer deutschen Muttergesellschaft

Leitsatz

Eine Muttergesellschaft kann "finale Verluste" von Tochtergesellschaften in anderen EU-Staaten allenfalls dann von ihrem Einkommen abziehen, wenn sie sich im Voraus zur Verlustübernahme verpflichtet hat.

Tatbestand

Fundstelle(n):
GAAAD-40237

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden