Abschnitt 8: Auswirkungen auf die Gesellschafterebene
		(§§ 3 Nr. 40, 3c
		
		und 20
		EStG)
Jahrgang 2010
Auflage 7
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61871-0
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-43587-4

Onlinebuch Fallsammlung Körperschaftsteuer

Dokumentvorschau

Fallsammlung Körperschaftsteuer (7. Auflage)

Abschnitt 8: Auswirkungen auf die Gesellschafterebene (§§ 3 Nr. 40, 3c und 20 EStG)

Fälle 59 und 60

Fall 59
Besteuerung einer Kapitalgesellschaft und deren Anteilseigner in den Jahren 2007 bis 2009

Sachverhalt: Die X-GmbH erzielt im Wirtschaftsjahr einen Jahresüberschuss vor Körperschaftsteuer i. H. v. 200 000 €. Der Jahresüberschuss soll in vollem Umfang an die Anteilseigner ausgeschüttet werden.

Aufgabe

Wie sieht die steuerliche Behandlung bei der X-GmbH und den Anteilseignern aus? Aus Vereinfachungsgründen sollen der Solidaritätszuschlag und die Gewerbesteuer außer Betracht bleiben.

Lösung

Vorbemerkung:

Das Einkommen einer Kapitalgesellschaft wird bis einschließlich Veranlagungszeitraum 2007 mit einem einheitlichen Körperschaftsteuersatz von 25 % besteuert. Dies gilt unabhängig davon, ob der Gewinn thesauriert oder ausgeschüttet wird. Hierbei handelt es sich um eine Definitivsteuer.

Die Vorbelastung auf der Ebene der Kapitalgesellschaft wird im Rahmen des Halbeinkünfteverfahrens pauschal berücksichtigt. Ausschüttungen unterliegen beim Anteilseigner nur i. H. v. 50 % ihres Bruttobetrag...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren