Dokument Hessisches Finanzgericht, Urteil v. 23.09.2009 - 5 K 1501/07

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Hessisches Finanzgericht Urteil v. - 5 K 1501/07

Gesetze: FGO § 48 Abs. 1 Nr. 1, FGO § 57 Nr. 1

Klagebefugnis nach Beendigung einer Gesellschaft

Leitsatz

  1. Die Beteiligtenfähigkeit einer Gesellschaft nach § 57 Nr. 1 FGO und damit auch ihr Klagerecht enden, wenn die Gesellschaft nach dem geltenden Gesellschaftsrecht als voll beendet anzusehen ist.

  2. Nach Beendigung der Gesellschaft geht die Klagebefugnis für die Anfechtung von Gewinnfeststellungsbescheiden uneingeschränkt auf die betroffenen Gesellschafter über.

Fundstelle(n):
NAAAD-34644

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden