Dokument FG Baden-Württemberg, Urteil v. 09.10.2009 - 10 K 3312/08

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg Urteil v. - 10 K 3312/08 EFG 2010 S. 238 Nr. 3

Gesetze: DBA USA § Art. 18 Abs. 1 DBA USAArt. 7 Abs. 1 EStG§ 50d Abs. 10 EStG§ 15 EStG§ 24 EStG § 19 Abs. 2

Besteuerung von Ruhegehaltszahlungen an in USA ansässigen Gesellschafter

Leitsatz

1. Ruhegehaltszahlungen, die eine deutsche Personengesellschaft einem an ihr ehemals beteiligten Gesellschafter zahlt, der in den USA lebt, unterliegen nach Art. 18 DBA-USA dem Besteuerungsrecht der USA.

2. Sondervergütungen, die unter § 15 Abs. 1 Nr. 2 EStG fallen, sind nicht automatisch dem Betriebsstättengewinn zuzurechnen.

3. § 50d Abs. 10 EStG ist nicht auf nachträgliche Einkünfte anwendbar.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:


Fundstelle(n):
DStR 2010 S. 431 Nr. 9
DStR 2010 S. 7 Nr. 9
DStRE 2010 S. 387 Nr. 6
EFG 2010 S. 238 Nr. 3
IStR 2010 S. 257 Nr. 7
IStR 2010 S. 7 Nr. 13
IStR 2010 S. 788 Nr. 21
IWB-KN Nr. 73/2010 (Keine Anwendung des § 50d Abs. 10 EStG auf nachträgliche Einkünfte i. S. des § 15 Abs. 1 Satz 2 i. V. mit § 24 Nr. 2 EStG)
EAAAD-34339

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden