Dokument Sanierungsinstrument Insolvenzplan

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 51 vom Seite 1370

Sanierungsinstrument Insolvenzplan

[i]Presseinformation des DIHK v. 3. 12. 2009Die Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise trifft zunehmend kleine und mittelständische Unternehmen. Bis Ende August 2009 stieg die Zahl dieser Insolvenzen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 15 %. [i]www.dihk.de/inhalt/download/position_insolvenzplanverfahren.pdfInsolvenzplanverfahren wären aus Sicht des DIHK eigentlich ein gutes Instrument, um noch sanierungsfähige Unternehmen zu retten. In der Praxis werde diese Option jedoch zu selten genutzt. Die IHK-Organisation hat deshalb einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, der das Verfahren kurzfristig attraktiver machen soll.

[i]Vorteile eines frühen InsolvenzplanverfahrensIn einem Insolvenzplan entwickelt der Insolvenzverwalter ein Sanierungskonzept für das Unternehmen und verhandelt mit den Gläubigern über den anteiligen Verzicht auf Forderungen. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit und das Sonderkündigungsrecht des Insolvenzverwalters zu nutzen, um [i]Bestmögliche Befriedigung der Gläubiger und Erhalt des Betriebsmöglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Auch für die Gläubiger ist das Insolvenzplanverfahren im Regelfall deutlich besser als die Zerschlagung des Unternehmens. Dennoch werden ca. 98 % der betroffenen Unternehmen zerschlagen. Hauptgrund hierfür ist, dass der Insolvenza...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden