§ 35a - Gewerbesteuer der Reisegewerbebetriebe
Jahrgang 2009
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61141-4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-59251-5

Dokumentvorschau

Deloitte - Gewerbesteuergesetz Kommentar Online

§ 35a Gewerbesteuer der Reisegewerbebetriebe

Deloitte & Touche GmbH, Nicola Selack (November 2009)
Abschnitt VII: Gewerbesteuer der Reisegewerbebetriebe

Hinweis: § 35 GewStDV; Abschn. 1282 GewStR 1998.

Literatur: Heister, Die Reisegewerbebetriebe, StW 1990, 88 ff.; Stenger, Zweites Mittelstandsentlastungsgesetz: Beitrag zum Gewerberecht, Gewerbearchiv 2007, 448 ff.

I. Allgemeines

1 § 35a GewStG statuiert die Gewerbesteuerpflicht der im Inland betriebenen Reisegewerbebetriebe in Ergänzung und Abgrenzung zur Gewerbesteuerpflicht der stehenden Gewerbetriebe in § 2 Abs. 1 GewStG und § 1 GewStDV. § 35a GewStG enthält abweichende Bestimmungen zu § 2 Abs. 1 Sätze 1 und 3, § 4 sowie §§  28 bis  32 GewStG. Im Übrigen gelten die allgemeinen Bestimmungen des GewStG auch für Reisegewerbebetriebe.

2Zur Entstehungsgeschichte und Rechtsentwicklung vgl. die ausführliche Darstellung bei Sarrazin. Bedeutsam war die Qualifikation als Reisegewerbebetrieb insbesondere bis zur Abschaffung der Gewerbesteuer von der Lohnsumme im Jahr 1979 m. W. z. , da die Reisegewerbebetriebe von der Lohnsummensteuer befreit waren.

II. Kommentierung

1. Begriff des Reisegewerbebetriebs

3Auch die Qualifikation eines Reisegewerbebetriebs erfordert das Vorliegen eines Gewerbebetriebs nach § 15 Abs. 2 EStG. Einen Reisegewerbebetrieb unterhält, w...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen