Dokument Berufsausbildungskosten: Werbungskosten oder Sonderausgaben? - Die neue Rechtslage nach Einführung des § 12 Nr. 5 EStG

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 43 vom Seite 3332

Berufsausbildungskosten: Werbungskosten oder Sonderausgaben?

Die neue Rechtslage nach Einführung des § 12 Nr. 5 EStG

Dr. Stefan Schneider

[i] BFH, Urteil v. 18. 6. 2009 - VI R 14/07 NWB QAAAD-28296Der BFH hat erstmals mit Urteilen v. - VI R 14/07, VI R 31/07, VI R 79/06, VI R 6/07 und VI R 49/07 zur einkommensteuerrechtlichen Behandlung der Ausbildungskosten unter Geltung des ab 2004 neu eingeführten § 12 Nr. 5 EStG entschieden. Anders als möglicherweise erwartet, kam es auf die vielfältig gegen die Neuregelung geäußerte verfassungsrechtliche Kritik nicht an. Der BFH sieht in § 12 Nr. 5 EStG kein Abzugsverbot für erwerbsbedingte Aufwendungen, sondern eine gesetzliche Typisierung des Veranlassungszusammenhangs zwischen Ausbildungskosten und künftiger Erwerbstätigkeit. Wie angesichts dieser neuen Rechtsgrundlage künftig Kosten einer Berufsausbildung einkommensteuerrechtlich zu erfassen sind, wird hier erläutert.

I. Hintergrund und Rechtsentwicklung zum Abzug von Berufsausbildungskosten vor § 12 Nr. 5 EStG

Nachdem der BFH seine alte Rechtsprechung zur einkommensteuerrechtlichen Berücksichtigung von Bildungskosten ab 2002 zugunsten des Veranlassungsprinzips aufgegeben hatte, so dass auch Aufwendungen für die erste Berufsausbildung Werbungskosten sein konnten, schuf der Gesetzgeber im Jahr 2004 zur „Neuordnung der steuerlichen Berücksichtigung vo...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden