Kommentar zu § 311 HGB - Definition, Befreiung
Jahrgang 2009
Auflage 1
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61211-4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-59371-0

Dokumentvorschau

Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann und Dr. Norbert Lüdenbach - NWB Kommentar Bilanzierung Online

§ 311 Definition, Befreiung

Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann, Dr. Norbert Lüdenbach (Oktober 2009)
Siebenter Titel: Assoziierte Unternehmen

Ausgewählte Literatur

Freiberg, Nichtkonsolidierung von assoziierten Unternehmen mangels Informationen, PiR 2007 S. 260 ff.

Heurung, Die Bewertung assoziierter Unternehmen im Konzernabschluss im Vergleich zwischen HGB, IAS und US-GAAP, DStR 2000 S. 628 ff. und S. 664 ff.

Kunowski, Bilanzierung von Anteilen an assoziierten Unternehmen sowie Gemeinschaftsunternehmen im Konzernabschluss nach DRS 8 und DRS 9, StuB 2002 S. 261 ff.

Schmidbauer, Der DRS Nr. 8 zur Bilanzierung von Anteilen an assoziierten Unternehmen im Konzernabschluss, DStR 2001 S. 1540 ff.

I. Regelungsinhalt

1Abs. 1 definiert assoziierte Unternehmen als

Der maßgebliche Einfluss ist einerseits mehr, als für die einfache Beteiligung verlangt wird, andererseits weniger als die gemeinschaftliche oder alleinige Kontrolle. Es scheint somit sachgerecht, Anteile an assoziierte Unternehmen anders als einfache Beteiligungen nicht direkt zu Anschaffungskosten, sondern konsolidiert zu erfassen, dies aber nicht im Wege der proportionalen (Gemeinschaftsunternehmen) ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen