Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 21.11.2008 - 11 K 270/07

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 11 K 270/07

Gesetze: EStG § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, EStG § 52 Abs. 39 Satz 7, EStG § 10d Abs. 4

Erforderlichkeit eines gesonderten Verlustfeststellungsbescheides bei Verlusten aus 2001

Leitsatz

  1. Ohne gesondertes Feststellungsverfahren kann ein Verlust aus Veräußerungsgeschäften im Jahre 2001 bei der Veranlagung 2005 nicht berücksichtigt werden.

  2. Nach § 52 Abs. 39 Satz 7 EStG i.d.F. des JStG 2007 ist § 23 Abs. 3 Satz 9 2. HS EStG auch in den Fällen anzuwenden, in denen am die Feststellungsfrist noch nicht abgelaufen ist.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
ZAAAD-26809

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden