Dokument Lohn- und Umsatzsteuerpflicht bei Auslösungen - Praxisfall

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 15 vom Seite 768

Lohn- und Umsatzsteuerpflicht bei Auslösungen

Praxisfall

Lars Wohlfarth

Im Baugewerbe ist es üblich, dass bei einer Auswärtstätigkeit Auslösungen gezahlt werden. Nach dem Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV) ist als Auslösung ein Betrag in Höhe von 34,50 € pro Tag vorgesehen (§ 7 BRTV). Soweit der Arbeitnehmer in einer von seinem Arbeitgeber zur Verfügung gestellten ordnungsgemäßen Unterkunft übernachtet, kann der Arbeitgeber nach eigenem Ermessen 6,50 € für jede Übernachtung einbehalten. Im Folgenden soll diese Regelung in Bezug auf deren steuerliche Einordnung näher dargestellt werden.

I. Sachverhalt und Aufgabe

Arbeitnehmer A aus Frankfurt/M. ist von Montag, 8.00 Uhr, bis Freitag, 15.00 Uhr, auf einer Montagebaustelle in München tätig. Vom [i]AuswärtstätigkeitHauptbetrieb in Frankfurt/M. wird A zusammen mit anderen Arbeitnehmern mit einem Firmenkleinbus zum Einsatzort gefahren. Die Beförderung erfolgt unentgeltlich. In München übernachtet A in einer Pension, die hierfür die Rechnung direkt an den Arbeitgeber stellt und von ihm die Zahlung erhält. Der Arbeitgeber rechnet in seinen Unterlagen die Auslösung wie folgt ab:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Auslösung pro Tag gesamt
34,50 €
abzüglich Übernachtungsgeld
6,50 €
Auszahlungsbetrag pro Tag
28...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden