Dokument Durchführung des Verwaltungsvermögenstests (Prüfungsstufe 3 und 4) - Das neue Begünstigungssystem für Betriebsvermögen

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 28 vom Seite 2151

Durchführung des Verwaltungsvermögenstests (Prüfungsstufe 3 und 4)

Das neue Begünstigungssystem für Betriebsvermögen

Volker Schmidt und Heike Schwind

[i]Viskorf/Knobel/Schuck, ErbStG und SchenkStG, BewG, Kommentar, NWB, 3. Aufl. 2009, erscheint vorauss. Juli 2009. ISBN: 978-482-51-683-2Im ersten Teil der Beitragsreihe zum neuen Begünstigungssystem für Betriebsvermögen wurde aufgezeigt, dass die Prüfung, ob das neue Verschonungssystem für Unternehmensvermögen im Einzelfall zur Anwendung kommt, sich in fünf Stufen vollzieht (vgl. Schwind/Schmidt, NWB 22/2009 S. 1654, 1662). Der zweite Teil der Beitragsreihe stellte im Anschluss daran die Voraussetzungen für grds. begünstigtes Vermögen dar und ging auf sich bereits heute stellende Zweifelsfragen in diesem Bereich ein (vgl. Schwind/Schmidt, NWB 24/2009 S. 1816). Der vorliegende dritte Beitrag beschäftigt sich mit der Durchführung des Verwaltungsvermögenstests (Prüfungsstufe 3) und der Behandlung des jungen Verwaltungsvermögens i. S. des § 13b Abs. 2 Satz 2 ErbStG (Prüfungsstufe 4).

I. Verwaltungsvermögenstest (Stufe 3)

1. Begriff des Verwaltungsvermögens

[i]VerwaltungsvermögenstestLiegt begünstigtes Vermögen vor, wird das sog. Verwaltungsvermögen bestimmt und errechnet, in welchem prozentualen Umfang der gemeine Wert der einzelnen Wirtschaftsgüter, die zum Verwaltungsvermögen gehören, zum gemeinen Wert des gesamten Betriebs steht (sog. Verwaltungsvermögenstest). Mit dem Verwaltungsvermögen i...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden