Arbeitshilfe Juni 2009

Berücksichtigung einer Kinderzulage nach Bestandskraft des Eigenheimzulagenbescheides - Mustereinspruch

Bitte beachten Sie: Seit der Veröffentlichung dieses Dokuments hat sich der Rechts- oder Wissensstand geändert. Daher finden Sie dieses Dokument nur noch über bestehende Verlinkungen oder die NWB DokID.

Bitte beachten:

Das ist inzwischen erledigt.

Änderungsantrag nach § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a AO:

Rechtswidrige Festsetzung der Eigenheimzulage wegen irrtümlicher Nichtberücksichtigung einer Kinderzulage (umstrittene fristgerechte telefonische Antragstellung auf schlichte Änderung gem. § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a AO durch den Sohn der Kläger) - Welche Anforderungen sind an einen wirksamen „Antrag auf schlichte Änderung” gem. § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a AO zu stellen - Verhältnis von § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a AO zu § 173 Abs. 1 Nr. 2 AO?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig ().

Für einen Einspruch wird folgendes Muster empfohlen.

Datei öffnen

Fundstelle(n):
NWB QAAAD-23481

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden