Dokument Wichtige Fragen der Kommanditistenhaftung

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 22 vom 22.05.2009 Seite 590

Wichtige Fragen der Kommanditistenhaftung

Dr. Hansjörg Haack, LL.M.

[i]Ausführlicher Beitrag s. NWB LAAAD-21319 Obwohl die KG in der Beratungspraxis eine erhebliche Rolle spielt, sind Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Kommanditistenhaftung häufig unbekannt. Von besonderer Bedeutung sind diese Fragen insbesondere – wie durch ein kürzlich ergangenes BFH-Urteil deutlich wird – im Zusammenhang mit der Verlustausgleichsbeschränkung in § 15a EStG. Ferner spielt die Kommanditistenhaftung eine Rolle, wenn es zur Veräußerung von Kommanditanteilen kommt. Hier kann bei falschen Gestaltungen die Haftung des ausgeschiedenen Kommanditisten wiederaufleben, obwohl er die Einlage zunächst mit befreiender Wirkung gezahlt hatte.

Leistung der Einlage

[i]Pflicht- und HafteinlageDer Kommanditist muss eine sog. Pflichteinlage zeichnen, hierbei handelt es sich um den schuldrechtlichen Anspruch der KG. Daneben wird für den Kommanditisten die sog. Haftsumme in das Handelsregister eingetragen, in deren Umfang der Kommanditist ggf. den Gesellschaftsgläubigern direkt haftet. Bei Abfassung des KG-Vertrags sollte über die unterschiedlichen Begriffe der Pflicht- und Hafteinlage Klarheit bestehen. Ggf. sollte klargestellt werden, dass Pflicht- und Hafteinlage denselben Betrag ausmachen. [i]Formen der EinlagenleistungEs kommen verschiedene Formen der...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen