Dokument Track 20 | Fahrtkosten: Regelmäßige Arbeitsstätte beim Kunden des Arbeitgebers

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 12 vom 01.12.2008

Track 20 | Fahrtkosten: Regelmäßige Arbeitsstätte beim Kunden des Arbeitgebers

Unter welchen Voraussetzungen und ab welchem Zeitpunkt wird eine über einen langen Zeitraum aufgesuchte Tätigkeitsstätte, die nicht dem Arbeitgeber zuzurechnen ist (z.B. bei einem Kunden), zur regelmäßigen Arbeitsstätte?

Handelt es sich bei der Tätigkeitsstelle eines Arbeitnehmers um seine regelmäßige Arbeitsstätte? Sie wissen: Von der Antwort auf diese Frage hängt viel ab. Wird keine regelmäßige Arbeitsstätte begründet, können die Fahrtkosten in tatsächlicher Höhe steuermindernd abgesetzt oder vom Arbeitgeber erstattet werden. Ist hingegen eine regelmäßige Arbeitsstätte zu bejahen, liegen Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte vor. Und die sind bekanntlich nur begrenzt abzugsfähig.

Beim BFH ist hierzu die spannende Frage anhängig: Unter welchen Voraussetzungen kann bei einem Kunden des Arbeitgebers eine regelmäßige Arbeitsstätte begründet werden? Das Finanzgericht Niedersachsen hatte über folgenden Fall zu entscheiden:

Eine GmbH hatte im Einfamilienhaus des Gesellschafter-Geschäftsführers einen Büroraum angemietet. Hier befand sich der Sitz der GmbH. Der Geschäftsführer nutzte den Raum für Büroarbeiten. Die GmbH war ausschließlic...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren