Dokument Track 17 | Umsatzsteuer: Der Berater des Beraters ist unvermeidbar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 12 vom 01.12.2008

Track 17 | Umsatzsteuer: Der Berater des Beraters ist unvermeidbar

Die Umsatzsteuer hat sich zu einem absoluten Spezialgebiet entwickelt. Nur noch hochspezialisierte Berater sind in der Lage, alle neuen Rechtsentwicklungen zu verstehen, Lücken zu erkennen und dies in der Gestaltungsberatung optimal umzusetzen. Das Fazit von Dr. Matthias Winter auf dem Deutschen Steuerberatertag 2008 lautete daher: Der Berater des Beraters ist auch in der Umsatzsteuer unvermeidbar.

Im Rahmen des Erfahrungsaustausches möchte ich Sie als Nächstes teilhaben lassen an den Eindrücken, die ich beim Deutschen Steuerberatertag in Bonn gewonnen habe. Interessante Anregungen habe ich vor allem zur Umsatzsteuer mitgenommen. Die aktuelle Situation brachte der renommierte Umsatzsteuer-Experte Dr. Matthias Winter in seinem Kongressvortrag auf den Punkt: Der Berater des Beraters ist auch bei der Umsatzsteuer unvermeidbar geworden. Die Einschätzung von Dr. Winter:

Die Umsatzsteuer hat sich zu einem absoluten Spezialgebiet entwickelt. Nur noch hochspezialisierte Berater sind in der Lage, alle neuen Rechtsentwicklungen und Zusammenhänge zu verstehen, Lücken zu erkennen und dies in der Gestaltungsberatung optimal umzusetzen. Als Steuerart, für die ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren