Dokument Zivilrecht | Geltendmachen fehlerhafter Anlageberatung

Dokumentvorschau

BGH 15.01.2009 III ZR 28/08, NWB 16/2009 S. 1142

Zivilrecht | Geltendmachen fehlerhafter Anlageberatung

Der durch eine fehlerhafte Anlageberatung Geschädigte kann seinen im Abschluss eines notariellen Kaufvertrags über eine Immobilie mit einem Dritten bestehenden Schaden auch gegenüber dem beratenden Unternehmen geltend machen und den gezahlten Kaufpreis Zug-um-Zug gegen Übereignung der erworbenen Kapitalanlage zurückverlangen. Es bedarf dazu keines besonderen Antrags und keiner Einrede des Schuldners.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen