Dokument Outplacement-Beratung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Lexikon Lohnbüro 2020 vom

Outplacement-Beratung

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker

Neu im September

Keine Steuerfreistellung für bestimmte Teilleistungen

Seit sind Weiterbildungsleistungen des Arbeitgebers für Maßnahmen nach § 82 Abs. 1 und 2 SGB III sowie Weiterbildungsleistungen des Arbeitgebers, die der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit des Arbeitnehmers dienen, steuer- und sozialversicherungsfrei. Fraglich war, in welchem Umfang einzelne Leistungen einer Outplacement-Beratung unter diese Steuerbefreiungsvorschrift fallen.

Folgende, jeweils separat zu beurteilende Leistungen einer Outplacement-Beratung erfüllen mangels Weiterbildungsleistung nicht die Voraussetzungen für eine Steuerfreiheit und sind daher steuerpflichtiger Arbeitslohn:

  • Teilleistung Schwerpunkt „Perspektivberatung“,

  • Teilleistung Schwerpunkt „Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Beratung“,

  • Teilleistung Schwerpunkt „Marktvorbereitung“ und

  • Teilleistung Schwerpunkt „Vermarktung/Neuplatzierung“.

(§ 3 Nr. 19 EStG)

Unter Outplacement-Beratung versteht man eine Beratung zur beruflichen Neuorientierung. Verschiedene Arbeitgeber verpflichten im Zusammenhang mit der Entlassung von Arbeitnehmern sog. Outplacement-Beratungsunternehmen, um ihre aus dem Dienstverhältnis ausscheidenden Arbeitnehmer durch individuelle Betr...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden