Dokumentvorschau

Lexikon Lohnbüro 2020 vom

Mahlzeiten

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker
Neues auf einen Blick:

1. Sachbezugswerte 2020

Ab gelten für Mahlzeiten im Betrieb (sog. Kantinenessen) folgende Sachbezugswerte:

– für ein Frühstück

– für ein Mittag- oder Abendessen

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass unbelegte Backwaren mit einem Heißgetränk kein Frühstück in diesem Sinne sind (). Dabei kommt es auf die Art der Backwaren (z. B. Brötchen, Käsebrötchen, Käse-Kürbis-Brötchen, Roggenbrötchen, Laugenbrötchen, Schokobrötchen, Rosinenbrot/-brötchen) und des Heißgetränks (z. B. Kaffee, Tee, Kakao) nicht an. Selbst für ein einfaches Frühstück müsse noch ein Aufstrich oder ein Belag hinzutreten (z. B. Butter, Aufschnitt, Käse oder Marmelade).

2. Verrechnungswert einer Essensmarke

Der höchstmögliche Verrechnungswert einer Essensmarke, um eine Bewertung des Mittagessens mit dem Sachbezugswert bei einer Ausgabe von Essensgutscheinen oder Restaurantschecks zu erreichen, beträgt somit für 2020 (3,40 € + 3,10 € =) 6,50 €.

Vgl. auch die Erläuterungen unter der nachfolgenden Nr. 6 Buchstabe a.

3. Arbeitstägliche Arbeitgeberzuschüsse

In Anlehnung an die Regelung für Essens...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen