Dokument Mahlzeiten

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Lexikon Lohnbüro 2020 vom

Mahlzeiten

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker

Neu im Juni

Erwerb auf Vorrat weiterhin nicht begünstigt

Die Finanzverwaltung hat Anfang 2019 bekannt gegeben, dass unter weiteren Voraussetzungen je Arbeitstag und je bezuschusster Mahlzeit nur ein Zuschuss des Arbeitgebers mit dem amtlichen Sachbezugswert (2020= 1,80 € für ein Frühstück und jeweils 3,40 € für ein Mittag- oder Abendessen) angesetzt werden kann. Erwirbt der Arbeitnehmer am selben Tag weitere Mahlzeiten oder Bestandteile einer Mahlzeit für andere Tage auf Vorrat, sind hierfür gewährte Zuschüsse als Barlohn zu erfassen. Entsprechendes gilt für sog. „Papier-Essenmarken (Essensgutscheine, Restaurantschecks); vgl. hierzu unter Nr. 6 Buchstaben a und e).

Selbst im Hinblick auf die Corona-Krise lehnt es die Finanzverwaltung ab, die vorstehenden Regelungen mit dem Ziel auszusetzen, den Ansatz des maßgeblichen Sachbezugswerts der Mahlzeit beim Erwerb auf Vorrat – z. B. bei einem Wocheneinkauf für fünf Arbeitstage – zuzulassen.

Neues auf einen Blick:

1. Sachbezugswerte 2020

Ab gelten für Mahlzeiten im Betrieb (sog. Kantinenessen) folgende Sachbezugswerte:

– für ein Frühstück

– für ein Mittag- oder Abendessen

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass unbeleg...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren